Blog :

Prozessfinanzierer FORIS AG beauftragt Kommunikationsagentur newskontor

Prozessfinanzierer FORIS AG beauftragt Kommunikationsagentur newskontor

Düsseldorf, 05. Dezember 2018Die FORIS AG, einer der renommiertesten Prozessfinanzierer Deutschlands, arbeitet bei Kommunikationsthemen zukünftig mit der Düsseldorfer PR-Agentur newskontor zusammen. „Mit newskontor haben wir einen Partner gefunden, der unsere Unternehmenskommunikation aktiv unterstützt und weiterentwickelt. Überzeugt haben uns neben der Expertise vor allem die erstklassigen Kontakte zu den für uns relevanten Medien“, erklärt Hanns-Ferdinand Müller, Vorstand der FORIS AG.

Weiterlesen

FUNDFLOW setzt bei der Kommunikation auf newskontor

FUNDFLOW setzt bei der Kommunikation auf newskontor

Düsseldorf, 25. Juli 2018 – Die Factoring-Experten von fundflow vertrauen in der Kommunikationsarbeit künftig auf newskontor. „Die Entscheidung für newskontor fiel uns nicht schwer. Überzeugt hat uns vor allem die jahrelange und umfangreiche Erfahrung der Agentur mit der Kommunikationsarbeit im Fintech-Bereich“, erklärt Joachim Kaune, Gründer und Geschäftsführer von fundflow.

Weiterlesen

BANKENSCORE baut bei der Kommunikation auf die Fintech-Expertise von newskontor

BANKENSCORE baut bei der Kommunikation auf die Fintech-Expertise von newskontor

Düsseldorf, 25. Juli 2018 – newskontor übernimmt ab sofort die Kommunikations- und PR-Arbeit von BankenScore.de, einem Online-Bonitätsportal, das es Unternehmen ermöglicht, ihre Bonität kostenlos online zu prüfen, zu optimieren und passende Bankkredite zu erhalten. „Wir freuen uns sehr, mit newskontor eine im Fintech-Bereich erfahrene Agentur an unserer Seite zu wissen, die uns bei der Kommunikation unterstützt“, erklärt Ludolf Ebner, Co-Gründer und Geschäftsführer von BankenScore.de.

Konkret können Unternehmer und Selbstständige über das Portal kostenlos die Kreditwürdigkeit ihres Unternehmens im Blick behalten und die für Banken wichtigen Bonitätsdaten aktuell halten. Darauf aufbauend stellen Partner von BankenScore.de passende Kreditangebote zur Verfügung.

Ausblicke ohne Einblicke

Alle Jahre wieder versuchen sich Finanzmarktexperten im Dezember als Wahrsager. Der Klassiker schlechthin ist dabei die Frage: Wo steht der DAX in einem Jahr? „Nur wer das nicht mit ‚Im Wald!’ kontert, sondern eine beliebige Zahl zwischen 5.000 und 15.000 ausspuckt, qualifiziert sich für die nächste Runde“, sagt Christian W. Röhl, Gründer der unabhängigen Research-Plattform DividendenAdel. Wenn es um Dividenden geht, hält Röhl die Vorhersagen sogar für schädlich: „Da kann der Blick in die Glaskugel durchaus böse Folgen haben: Prominente Ausfälle dieses Jahres sollten Warnung genug sein, den Schätzungen zu misstrauen.“

Weiterlesen

Finnest setzt bei der Kommunikation auf newskontor

Finnest setzt bei der Kommunikation auf newskontor

newskontor berät die auf den Mittelstand spezialisierte Finanzierungsplattform Finnest in allen Kommunikations- und PR-Themen in Deutschland. Die Agentur aus Düsseldorf gewinnt damit einen weiteren Kunden aus dem boomenden Fintech-Bereich.

Düsseldorf, 16. November 2016 – Das erfolgreiche österreichische Fintech-Unternehmen Finnest setzt in Kommunikationsfragen zukünftig auf die Dienste der PR-Agentur newskontor. „Wir freuen uns, mit newskontor einen starken Partner gefunden zu haben, der uns mit erwiesener Expertise und guten Kontakten bei unserem Eintritt in den deutschen Markt auf allen Ebenen der Kommunikation unterstützen kann“, erläutert Jörg Bartussek, Mitgründer von Finnest. Das in Wien ansässige Fintech ist Spezialist für Mittelstandsfinanzierung.

Weiterlesen

20 Jahre T-Aktie: Volkstrauertag für die Anlage-Kultur – und was Sparer daraus lernen sollten

Am 18. November ist es genau 20 Jahre her, dass die Deutsche Telekom an die Börse gegangen ist. Für Erstzeichner war die T-Aktie vom Kurs her ein nervenaufreibendes Nullsummenspiel. Nur dank der Dividenden steht unter dem Strich ein mageres Plus. Viel schlimmer: Der Börsengang war die Ouvertüre zu einem Debakel, das rechtschaffene Bürger um ihre hart erarbeiteten Spargroschen gebracht und die Aktie als Geldanlage nachhaltig diskreditiert hat. Gleichzeitig ist das „T-saster“ ein wichtiges Lehrstück für alle, die jetzt über Aktien-Investments nachdenken.

Weiterlesen