thyssenkrupp Rasselstein GmbH baut bei Nachhaltigkeits-PR-Kampagne auf die Unterstützung durch newskontor

thyssenkrupp Rasselstein GmbH baut bei Nachhaltigkeits-PR-Kampagne auf die Unterstützung durch newskontor

Düsseldorf, 01. März 2021 – Erstmals überhaupt wendet sich die thyssenkrupp Rasselstein GmbH, Deutschlands einziger Hersteller von Weißblech, ab diesem Frühjahr speziell an Verbraucher, um über die Recyclingfähigkeit und Nachhaltigkeit von Weißblech aufzuklären. Bei dieser Nachhaltigkeits-Kampagne, die sich an deutschsprachige Konsumenten richtet, baut das Unternehmen auf die umfassende Unterstützung der Kommunikationsagentur newskontor.

Die Agentur konnte das Unternehmen im Rahmen eines mehrstufigen Pitches mit ihrem Konzept überzeugen und wird thyssenkrupp Rasselstein bei der Planung und Realisierung aller Maßnahmen begleiten. Das Ziel der Kampagne ist es insbesondere, den Konsumenten klarzumachen, dass das Verpackungsmaterial Weißblech nicht nur in punkto Geschmacksicherheit von Lebensmitteln, Haltbarkeit und Bruchsicherheit erste Wahl ist, sondern auch mit Blick auf den immer wichtiger werdenden Aspekt Nachhaltigkeit. „Noch vor einigen Jahren war das Interesse an Nachhaltigkeitsthemen in der Öffentlichkeit sehr verhalten. Das hat sich aber seit Greta Thunberg und ‚Fridays for Future‘ geändert. Heute sehen die Verbraucher, dass steigende Müllberge aus Plastik und Kunststoff-Strudel in den Ozeanen eine reale Gefahr für die Umwelt und letztlich auch für uns Menschen sind und wollen ihr Verhalten ändern“, erläutert Carmen Tschage, Head of Communications and Market Development bei thyssenkrupp Rasselstein.  

Hier gibt es viel zu tun: Das Wissen der Verbraucher über die Kreislauffähigkeit und das Recycling von Weißblech ist zu gering. Genau hier setzt die Kampagnenidee von newskontor an und will über eine zentrale, attraktive Website, aber auch durch klassische PR-Ansprache, informative und nutzwertige Blogtexte die Konsumenten unterhaltend informieren. „Weißblech ist gerade mit Blick auf Nachhaltigkeit als Verpackungsmaterial erste Wahl. Wir setzen auf attraktive und spannende Inhalte, die diese Botschaft unterhaltend und ohne erhobenen Zeigefinger vermitteln“, so Marco Cabras, Geschäftsführer der Agentur newskontor. 

Die Agentur ist die Aufgabe von Beginn an mit einem Mixed-Team aus PR-Spezialisten, Textern und Kreativen angegangen: Dazu gehört neben Social-Media-Spezialistin Sabine Möller, PR-Berater Philipp Rose und Agenturgründer Marco Cabras auch Stefan Hilchenbach, ein erfahrener Kreativ-Direktor, der langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung internationaler Werbekonzepte und Kampagnen für Agenturen wie z.B. Jung von Matt, Ogilvy und Geometry mitbringt.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Konzept thyssenkrupp Rasselstein überzeugt hat und wir brennen darauf, nun gemeinsam zu starten und das Image des Verpackungsmaterials Weißblech auf das Niveau zu heben, auf das es gehört. An die Spitze!“, erläutert Marco Cabras, Mitgründer und Managing Director von newskontor. 

About the Author